LF 10

Das Lösch­grup­pen­fahr­zeug ist für eine Besat­zung von neun Per­so­nen (ein Grup­pen­füh­rer, acht Mann­schafts­mit­glie­der = Gruppe)ausgelegt. Die Bela­dung die­ses Lösch­fahr­zeu­ges ist schwer­punkt­mä­ßig auf Brand­be­kämp­fung und Tech­ni­sche Hil­fe­leis­tung ein­fa­chen Umfangs aus­ge­legt und umfasst eine im Fahr­zeug fest ein­ge­bau­te Feu­er­lösch­krei­sel­pum­pe (FPN 10–3000), die vom Fahr­zeug­mo­tor ange­trie­ben wird. Bei uns wird es zusätz­lich zur Was­ser- & Eis­ret­tung, Absturz­si­che­rung und Tür­öff­nun­gen ein­ge­setzt.

Das 2013 neu beschaff­te LF 10 löst ein LF16 aus dem Jah­re 1983 ab.

Fahrzeugdetails
Löschzug:Steinhagen
Funkrufname:Florian Steinhagen 1 LF10
Fahrgestell:MB 1529 AF Atego 4x4
Baujahr:2013
Motorleistung:154 kW / 210 PS
Höchstgeschwindigkeit:100 km/h
Aufbauhersteller:Rosenbauer AT
Beladung und Ausrüstung:
  • CO-Warner,
  • 4 Pressluftatmer in der Mannschaftskabine,
  • 2 Einpersonenhaspel,
  • 4 Teilige Steckleiter,
  • Schleuderketten,
  • Eisretter ERS1,
  • Eisrettungsanzug,
  • Tauchpumpe,
  • Mini-Chiemseepumpe,
  • Tragkraftspritze FOX,
  • Wassersauger,
  • Mobiler Rauchverschluss,
  • 50m Schnellangriffshaspel,
  • Hygieneboard,
  • Pulverlöscher,
  • Tragbares Stromaggregat,
  • Motorsöge,
  • Trennschleifer,
  • Ölsperren
Hinweis

Diese Texte und Aufzählungen können nicht als vollständig gelten! Auf allen Fahrzeugen befinden sich noch zahlreiche andere Gerätschaften, die hier aber nicht erwähnt sind. Wir haben uns darauf beschränkt, die jeweils herausragendsten Geräte, Eigenschaften oder Daten zu nennen. Jedoch erfüllen alle Fahrzeuge die für sie geltenden Vorschriften.