Ver­kehrs­un­fall mit ver­meint­lich ein­ge­klemm­ter Per­son auf der BAB 33

Ein Ver­kehrs­un­fall mit einer ver­meint­lich ein­ge­klemm­ten Per­son ließ uns gegen Mit­ter­nacht auf die A 33 aus­rü­cken. Offen­sicht­lich kurz hin­ter der Auto­bahn­brü­cke Lan­ge Stra­ße war der Fah­rer eines VW Golf, der die Auto­bahn in Fahrt­rich­tung Bie­le­feld befuhr, von der Fahr­bahn abge­kom­men und meh­re­re Meter wei­ter mit einer Lärm­schutz­wand kol­li­diert.
Für den Pkw-Insas­sen ging der Unfall glimpf­li­cher aus, als die Mel­dung ver­mu­ten ließ. Da der Ver­un­fall­te ledig­lich in sei­nem Fahr­zeug ein­ge­schlos­sen, nicht jedoch ein­ge­klemmt war, war eine auf­wän­di­ge tech­ni­sche Ret­tung nicht erfor­der­lich. Mit eini­gen Hand­grif­fen lie­ßen sich nach kur­zer Zeit die Türen an der Bei­fah­rer­sei­te des ver­un­fall­ten Fahr­zeugs öff­nen. Der Fah­rer konn­te schließ­lich selbst aus dem Fahr­zeug stei­gen. Mit Beglei­tung des Not­arz­tes wur­de er in ein Bie­le­fel­der Kran­ken­haus trans­por­tiert.
Für die Lösch­zü­ge Stein­ha­gen und Ams­hau­sen, die mit rund 35 Ein­satz­kräf­ten vor Ort waren, ende­te der Ein­satz nach Abschluss der Auf­räum­ar­bei­ten nach gut zwei Stun­den. Der Lösch­zug Brock­ha­gen stell­te in der Zeit mit einer Mann­schaft den Grund­schutz für die Gemein­de sicher.

Einsatzdetails
Datum:Freitag, den 05.03.2021
Uhrzeit:00:02 Uhr
Löschzug:
Einsatzart:Hilfeleistung
Einsatzstichwort:Person eingeklemmt
Einsatzort:A33 FR Paderborn
Westfalen-Blatt:westfalen-blatt.de
Haller Kreisblatt:haller-kreisblatt.de
Presseportal:presseportal.de