Aus­lö­sung Heim­rauch­mel­der

Mit der Mel­dung „Aus­ge­lös­ter Heim­rauch­mel­der“ wur­de die Feu­er­wehr am spä­ten Sams­tag­abend zu einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Wol­li­ner Stra­ße geru­fen. Noch vor Aus­rü­cken erhielt die Leit­stel­le Kennt­nis dar­über, dass sich offen­sicht­lich noch eine Per­son in der betrof­fe­nen Woh­nung befin­det und es ange­brannt riecht. Mit dem Nach­alarm für alle drei Lösch­zü­ge der Gemein­de wur­de das Ein­satz­stich­wort schließ­lich auf „Feu­er – Men­schen­le­ben in Gefahr“ erhöht.

Mit meh­re­ren Fahr­zeu­gen ein­ge­trof­fen rela­ti­vier­te sich die Lage vor Ort jedoch schnell: Nach Öff­nen der Woh­nungs­tür tra­fen die Feu­er­wehr­leu­te den Bewoh­ner der Woh­nung im ers­ten Ober­ge­schoss wohl­be­hal­ten an. Auch einen Brand konn­te der vor­ge­hen­de Trupp unter Atem­schutz nach aus­gie­bi­ger Kon­trol­le aus­schlie­ßen, fand aber schnell die Ursa­che für das Groß­auf­ge­bot von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei: Ange­brann­tes Essen, wel­ches auf dem Herd ver­ges­sen wur­de, hat­te für die Rauch­ent­wick­lung in der Woh­nung und den ver­brann­ten Geruch gesorgt, den die Nach­barn im Trep­pen­haus wahr­ge­nom­men hat­ten.

Der Bewoh­ner wur­de vor Ort durch den Not­arzt und Ret­tungs­dienst unter­sucht, konn­te aber schließ­lich in sei­ne Woh­nung zurück­keh­ren. Wei­te­re Per­so­nen kamen eben­falls nicht zu Scha­den. Für die Feu­er­wehr war der Ein­satz nach einer guten Drei­vier­tel­stun­de been­det.

Einsatzdetails
Datum:Samstag, den 25.01.2020
Uhrzeit:21:36 Uhr
Löschzug:
Einsatzart:Brandeinsatz
Einsatzstichwort:Menschenleben in Gefahr
Einsatzort:Wolliner Straße
Haller Kreisblatt:haller-kreisblatt.de