Jah­res­haupt­ver­samm­lung Lösch­zug Brock­ha­gen

Mit 90 Ein­sät­zen war das Jahr 2018 für den Lösch­zug Brock­ha­gen arbeits­reich. Auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung konn­ten Lösch­zug­füh­rer Ste­phan Kai­ser, Wehr­füh­rer Lutz Mescher und Bür­ger­meis­ter Klaus Bes­ser zwei Kame­ra­den zu Feu­er­wehr­män­nern beför­dern. Ken­neth Bal­len Kall­mann und Mathies Indies­teln wur­den von der Jugend­feu­er­wehr über­nom­men und unter­stüt­zen nun den Ein­satz­dienst. Hel­mut Reck­mey­er (60 Jah­re), Hans Hohn­horst (50 Jah­re) sowie Ste­fan Kock (10 Jah­re) beka­men Aus­zeich­nung des Ver­ban­des der Feu­er­weh­ren NRW.

Das Leis­tungs­ab­zei­chen in Gold mit grü­nem Grund wur­de Edmund Funk ver­lie­hen. Bron­ze erhiel­ten Lenn­art Bar­tels und Kevin Ruh­nau.

Fer­ner besuch­ten fol­gen­den Kame­ra­den erfolg­reich Lehr­gän­ge

Kars­ten Hoff­mann (Ket­ten­sä­ge Auf­bau)
Nico Baum­hü­ter (Ket­ten­sä­ge Grund­se­mi­nar)
Lenn­art Bar­tels (Funk- und Atem­schutz­ge­rä­te­trä­ger Lehr­gang)
Mar­cel Kord­bar­lag (Jugengrup­pen­lei­ter)
Axel Hart­ke (Gerä­te­wart)

„Ich bin stolz auf mei­ne Trup­pe. Wir sind eine gro­ße Fami­lie“ bilan­zier­te Lösch­zug­füh­rer Ste­phan Kai­ser die Stim­mung in der Trup­pe.

zum Bericht im West­fa­len Blatt