Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Lösch­zu­ges Brock­ha­gen am 10. Janu­ar 2020

Mit 73 Ein­sät­zen war das Jahr 2019 für den Lösch­zug Brock­ha­gen ver­gleichs­wei­se ruhig, resü­mier­te Lösch­zug­füh­rer Ste­phan Kai­ser auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Lösch­zu­ges Brock­ha­gen. Vie­len Kame­ra­den wird jedoch der schwe­re Ver­kehrs­un­fall Ende des Jah­res lan­ge in Erin­ne­rung blei­ben. Hier kön­nen wir auf die Unter­stüt­zung des Teams Psy­cho­so­zia­le Unter­stüt­zung (PSU) vom Kreis­feu­er­wehr­ver­band zurück­grei­fen. Als Feu­er­wehr­mann weiß man, dass lei­der auch töd­li­che Unfäl­le zum Auf­ga­ben­ge­biet gehö­ren. Die­ser Ein­satz sei jedoch auf­grund der Umstän­de beson­ders belas­tend, so Kai­ser.

Bür­ger­meis­ter Klaus Bes­ser dank­te den Kame­ra­den für Ihren Ein­satz im Namen der Ver­wal­tung und Poli­tik und hob auch das Enga­ge­ment des Lösch­zu­ges im Orts­le­ben her­vor. Lei­ter der Feu­er­wehr Lutz Mescher dank­te für die gute Zusam­men­ar­beit mit den ande­ren Lösch­zü­gen und stell­te den guten Zusam­men­halt her­aus.

In sei­nem Jah­res­be­richt blick­te Schrift­füh­rer Harald Godt auf ein „vol­les“ Jahr zurück. Die 73 Ein­sät­ze glie­der­ten sich in 19 nach­bar­li­che Hil­fen (Ein­sät­ze in Stein­ha­gen oder Amshau­sen), 23 Hil­fe­leis­tun­gen davon 18 Wet­ter­be­ding­te, neun Ölein­sät­ze, sechs blin­de Alar­me, sie­ben Amts­hil­fen, zwei Alarm­übun­gen sowie fünf Brand­ein­sät­ze. Hier wird deut­lich, dass die Zahl der Hil­fe­leis­tungs­ein­sät­ze ste­tig steigt.

Auch im Orts­le­ben- und Ver­eins­le­ben ist der Lösch­zug stark ver­wur­zelt. Neben dem Dorf­ge­mein­schafts­fest unter­stützt der Lösch­zug bei den Weih­nachts­märk­ten, ver­an­stal­tet das belieb­te Okto­ber­fest sowie das Oster­feu­er am Oster­sonn­tag. Im Jahr 2019 unter­stüt­ze der Lösch­zug erneut das Brock­ha­ge­ner „Bade­wan­nen­ren­nen“ wel­ches alles zwei Jah­re auf Initia­ti­ve von Gerd Gold­be­cker statt­fin­det. Wenn die Fami­lie Gold­be­cker es wünscht, füh­ren wir die­se Tra­di­ti­on ger­ne fort, in unse­ren Gedan­ken sind wir bei der Fami­lie Gold­be­cker, so Kai­ser.

Mit 36 Kame­ra­den und einer Kame­ra­din ist der Lösch­zug auch per­so­nell gut auf­ge­stellt. Las­se Aschen­trup wech­sel­te im Som­mer aus der Jugend­feu­er­wehr in den Ein­satz­dienst. Phil­lipp Hoff­mann trat neu in den Lösch­zug ein und wur­de nun nach sechs Mona­ten Pro­be­zeit zum Feu­er­wehr­mann ernannt. Auf­grund sei­nes Lehr­gan­ges in einer Werk­feu­er­wehr wur­de Mar­cel Ruh­nau nun auch im Lösch­zug Brock­ha­gen zum Brand­in­spek­tor ernannt.

Für 50 Jah­re Mit­glied­schaft erhiel­ten die Kame­ra­den der Ehren­ab­tei­lung Rai­ner Koch­beck sowie Heinz Nie­der­mow­we eine Aus­zeich­nung des Ver­ban­des der Feu­er­weh­ren NRW.

Lösch­zug­füh­rer Ste­phan Kai­ser bedank­te sich bei sei­ner Trup­pe und lob­te abschlie­ßend den ein­zig­ar­ti­gen Zusam­men­halt: „Ihr seid eine star­ke Trup­pe, wei­ter so“, so Kai­ser in sei­nem Schluß­wort.


Fol­gen­de Lehr­gän­ge und Semi­na­re wur­den durch die Kame­ra­den in 2019 besucht:

Semi­na­re am Insti­tut der Feu­er­wehr NRW in Müns­ter:

Tho­mas Höcker, Björn Lud­wig, Ste­phan Kai­ser, Det­lev Godt und Mar­cel Ruh­nau

Lehr­gän­ge am Insti­tut der Feu­er­wehr

F/B V‑II  Det­lev Godt

Zug­füh­rer Auf­bau Ste­phan Kai­ser

Lehr­gän­ge an der Kreis­feu­er­wehr­schu­le

ABC-Lehr­gang Ste­fan Kock / Tech­ni­sche Hil­fe Lenn­art Bar­tels / Maschi­nist Jan­nik Uhle­mey­er / Tür­öff­nung Kevin Ruh­nau / Funk­lehr­gang Timm Mey­er und Domi­nik Wien­ke.

Die Trupp­mann-Aus­bil­dung absol­vier­ten die Kame­ra­den Timm Mey­er, Domi­nik Wien­ke, Las­se Aschen­trup, Mathis Indies­teln sowie Mari­us Döring erfolg­reich.

Fahr­si­cher­heits­trai­nings absol­vier­ten Björn Lud­wig, Lars Fried­richs, Mar­cel Kord­bar­lag sowie Chris­ti­an Pel­zer